Gipfelerfolg vom Makalu gemeldet

Makalu (gesehen vom Gokyo Ri aus)

Nun gibt es auch die erste Erfolgsmeldung der Frühjahrssaison vom fünfhöchsten Berg der Erde. Nach Angaben des Expeditionsveranstalters Pionier Adventure führten die nepalesischen Bergsteiger Kami Sherpa und Pem Lakpa Sherpa heute je einen Kunden aus den USA und der Mongolei auf den 8485 Meter hohen Gipfel des Makalu – mit Flaschensauerstoff. Der Erfolg Pem Lakpas und des Mongolen wurde auch vom Veranstalter 8K Expeditions bestätigt.

Meinungsverschiedenheiten über Fixseilteam

Das nepalesische Tourismusministerium hat in diesem Frühjahr (Stand 8. Mai) 39 ausländischen Bergsteigerinnen und Bergsteigern die Erlaubnis erteilt, den Makalu zu besteigen. Eigentlich waren die ersten Gipfelerfolge der Saison an diesem Berg schon für Ende April erwartet worden. Laut dem Internetportal ExplorersWeb hatte sich der Aufstieg verzögert, weil sich die kommerziellen Anbietern zunächst nicht einigen konnten, wer die Normalroute mit Fixseilen sichern sollte. Am Ende hatten sich zwei Teams bereiterklärt, sich die Aufgabe zu teilen.

Update 10. Mai: Vor dem Viererteam aus Nepal, den USA und der Mongolei erreichten – wie später bekannt wurde – der US-Amerikaner Adrian Ballinger und die Sherpas Dorji Sonam and Pasang Sona den Gipfel. Ballinger fuhr nach eigenen Angaben mit Skiern ab. Von wo genau, wird er uns sicher bald erläutern. Nico Miranda und Karl Egloff aus Ecuador bestiegen nach eigenen Worten ohne Flaschensauerstoff den Makalu – und benötigten für den Weg vom vorgeschobenen Basislager auf 5700 Metern bis zum Gipfel nur 17 Stunden und 18 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error

Enjoy this blog? Please spread the word :)