Neues Hilfsprojekt in Nepal: „School up – far west“

Unterricht in der Behelfsschule in Rama
Unterricht in der Behelfsschule in Rama

„Unsere Dorfkinder besuchen eine Schule mit unzureichender Einrichtung. Das Dach ist undicht, die Klassenzimmer sind zu klein. Es fehlen Schulmöbel, Toiletten und vieles mehr“, sagt Him Bahadur Shahi aus dem kleinen Bergdorf Rama. „Wir haben einen hohen Anteil an Schulabbrechern, was auf eine Reihe sozialer Faktoren zurückzuführen ist. Dazu gehört auch der Mangel an angemessenen Bildungseinrichtungen. Eine vollwertige Schule würde unserer Gemeinde gut tun und die Schülerinnen und Schüler ermutigen, ihre Schulausbildung abzuschließen.“

In den kommenden beiden Jahren will die deutsche Hilfsorganisation „Nepalhilfe Beilngries“ um das bestehende Schulgebäude herum zwei weitere Gebäudetrakte errichten – mit Toiletten und Wasserversorgung. Mit meinem neuen „School up“-Projekt möchte ich diesen Schulbau unterstützen.

Kaum Infrastruktur

Alltag in Tanjakot
Alltag in Tanjakot

Das Dorf Rama, das zur Gemeinde Tanjakot gehört, liegt auf rund 2000 Meter Höhe im Distrikt Humla im äußersten Nordwesten Nepals. Die Grenze zu Tibet im Norden ist rund 80 Kilometer Luftlinie entfernt. Gut 30 Kilometer nordwestlich erhebt sich der 7031 Meter hohe Berg Saipal.

Die entlegene Region gehört zu den am wenigsten entwickelten Gebieten Nepals. Kaum Infrastruktur, wenig Bildung. Bis vor einem Jahr war die nächstgelegene größere Ortschaft Simikot, die über einen kleinen Flugplatz verfügt, nur zu Fuß erreichbar, in vier Tagen. Jetzt gibt es immerhin eine Schotterpiste dorthin.

Unterricht im Freien

Das Schulkomitee tagt im Freien
Das Schulkomitee tagt auch im Freien

Aktuell unterrichten in der Ramdev Basic School in Rama 13 Lehrkräfte 362 Kinder. Im vergangenen Jahr hatten heftige Regenfälle in Tanjakot Landrutsche ausgelöst. Die alte Schule musste deswegen an eine andere Stelle verlegt werden. Das neue ebenerdige Gebäude mit sechs Räumen wurde eilig in Handarbeit errichtet, die Wände mit Lehm verputzt. Auch dieses Gebäude muss beständig und sicher gemacht werden. Wann immer es das Wetter zulässt, werden die Kinder derzeit im Freien unterrichtet.

Spenden fließen gezielt in das Projekt

Erste Arbeiten für das neue Schulgebäude in Tanjakot
Erste Arbeiten für das neue Schulgebäude

Die Dorfbewohner haben bereits mit den Vorarbeiten an der neuen Schule begonnen, nachdem die Regierung Nepals Geld dafür bereitgestellt hat. Für viel mehr reicht die finanzielle Unterstützung aus Kathmandu aber nicht. Damit die neue Schule von Tanjakot auch wirklich fertiggestellt werden kann, starte ich hiermit „School up – far west“.

Das Prinzip ist dasselbe wie beim ersten „School up“-Projekt im Bergdorf Thulosirubari, das erfolgreich beendet werden konnte. Jede Spende für „School up – far west“ fließt zielgerichtet in den Bau der Schule in Rama. Und damit ihr auch seht und lest, dass euer Geld nicht in dunklen Kanälen versickert, sondern wirklich arbeitet, werde ich euch in unregelmäßigen Abständen in meinem Blog über den Fortgang des Bauprojekts im äußersten Westen Nepals auf dem Laufenden halten.

Auf geht’s!

Schulkinder in Rama
Schulkinder in Rama

„Ich habe die Nachricht über das neue Schulprojekt gehört und bin sehr erfreut, davon zu erfahren“, sagt Him Bahadur Shahi. „Ich bin sehr erleichtert, dass meine eigenen Kinder ihre Schulausbildung vor Ort fortsetzen können. Ich selbst bin nicht zur Schule gegangen, um mich zu bilden, weil es zu meiner Zeit keine Schulen gab. Es ist für mich sogar das erste Mal, dass ich jemanden kennenlerne, der ein solches Schulprojekt auf die Beine stellt. Ich möchte Gott, den Spendern und allen, die an dieser Mission beteiligt sind, danken. Jetzt müssen meine Kinder nicht mehr unter freiem Himmel lernen, weil es nicht genügend Klassenzimmer gibt.“

Also, auf geht’s! Lasst uns wieder eine Schule bauen! Jeder Euro hilft. Das ist die Kontoverbindung:

Nepalhilfe Beilngries e.V.
Volksbank Bayern Mitte eG
IBAN: DE05 7216 0818 0004 6227 07
BIC/SWIFT-Code: GENODEF1INP
Verwendungszweck: School up – far west

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error

Enjoy this blog? Please spread the word :)