Polnischer Bergsteiger stirbt am Nanga Parbat – Anja Blacha ohne Atemmaske oben

Nanga Parbat
Die Diamirflanke des Nanga Parbat

Der erste Todesfall der Sommersaison an den fünf Achttausendern Pakistans wird vom Nanga Parbat gemeldet. Nach Angaben polnischer Medien starb der polnische Bergsteiger Pawel Kopec in Lager 4 auf rund 7300 Metern, offenbar war er dehydriert und höhenkrank. Am Sonntag hatte er – wie seine Landsleute Piotr Krzyzowski und Waldemar Kowalewski – ohne Flaschensauerstoff den Gipfel auf 8125 Metern erreicht. Beim Abstieg wurde der 38-Jährige nach Angaben Kowalewskis immer schwächer.

Pakistaner sitzt in Lager 4 fest

In Lager 4 wartet derweil der pakistanische Bergsteiger Asif Bhatti auf Rettung. Nach Angaben des pakistanischen Bergsteigerverbands wurde er beim Aufstieg schneeblind und ist nicht mehr in der Lage, selbstständig abzusteigen. Er soll nun auf eine Höhe von rund 6500 Metern herunter geleitet werden, um von dort mit einem Rettungshubschrauber vom Berg geholt zu werden.

Anja Blachas dritter Achttausender ohne Atemmaske

Anja Blacha auf dem Gipfel des K2 (2019)
Anja Blacha auf dem Gipfel des K2 (2019)

Die pakistanischen Zeitung „Dawn“ berichtet, am Sonntag hätten mehr als 50 Bergsteigerinnen und Bergsteiger den Gipfel des Nanga Parbat erreicht. Unter ihnen war auch die Deutsche Anja Blacha. Nach Angaben des nepalesischen Expeditionsveranstalters Seven Summit Treks erreichte die 33-Jährige den höchsten Punkt ohne Flaschensauerstoff und ohne Sherpa-Begleiter.

2019 hatte Anja ebenfalls ohne Atemmaske die Gipfel von K2 und Broad Peak erreicht. Außerdem bestieg sie zweimal – mit Flaschensauerstoff – den Mount Everest: 2017 von der tibetischen Nordseite aus, 2021 von der nepalesischen Südseite aus.

Zur Jahreswende 2019/20 wanderte Anja Blacha mit Skiern – solo und ohne Unterstützung – 1381 Kilometer weit vom Rand der Antarktis bis zum Südpol.

Update 4. Juli: Der aserbaidschanische Bergsteiger hat den schneeblinden Pakistaner Asif Bhatti hinunter nach Lager 3 auf rund 6800 Metern geleitet. Der Rettungshubschrauber konnte wegen schlechten Wetters am Dienstag nicht starten. Von unten nähern sich Retter mit Nahrungsmitteln.

Update 5. Juli: Schlechtes Wetter verzögert weiter die Rettung des schneeblinden pakistanischen Bergsteigers Asif Bhatti. Ziel ist es jetzt, den geschwächten Bhatti zumindest nach Lager 2 auf rund 6100 Metern zu bringen. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit.

Update 6. Juli: Happy End am Nanga Parbat. Mit der Hilfe des aserbaidschanischen Bergsteigers Israfil Ashurly (er verzichtete auf seinen Gipfelvorstoß) sowie der pakistanischen Retter Fazal Ali und Muhammad Younis gelang es, den stark geschwächten und schneeblinden Paikstaner Asif Bhatti hinunter ins Basislager zu geleiten. Er soll jetzt mit einem Rettungshubschrauber nach Skardu gebracht werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Notice: Undefined index: sfsi_riaIcon_order in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 165

Notice: Undefined index: sfsi_inhaIcon_order in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 166

Notice: Undefined index: sfsi_mastodonIcon_order in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 177

Notice: Undefined index: sfsi_mastodon_display in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 276

Notice: Undefined index: sfsi_snapchat_display in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 285

Notice: Undefined index: sfsi_reddit_display in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 282

Notice: Undefined index: sfsi_fbmessenger_display in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 279

Notice: Undefined index: sfsi_tiktok_display in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 273
error

Enjoy this blog? Please spread the word :)